KTM Zweiradcenter-Bernhardt Asien Express 2009
Navigation

Kontakt

Online-Shop

Zweiradcenter Bernhardt Online-Shopping
Reiseangebote

Asien Express


Asien Express – eine Motorradtour durch Europa und Zentralasien

Am 1. August 2009 haben wir uns aufgemacht um uns unseren Lebenstraum zu erfüllen, eine Reise durch Europa und Zentralasien bis in die Mongolei nach Ulan Bator. Insgesamt sollten bei dieser Mammuttour innerhalb von nur 8 Wochen 25.000 km zurückgelegt und 19 Länder durchquert werden. Soviel uns bekannt ist, hatte das bis dato in so kurzer Zeit noch niemand geschafft.

Auf unserer Abenteuerreise lagen Höhen und Tiefen stets eng beieinander, nicht nur in geografischer Hinsicht, sondern auch in den Erfahrungen die wir machen mußten. So war z.B. die Gastlichkeit der Einheimischen in den einzelnen Ländern nicht immer so, wie man sich das vorstellt. Z.B. in der Mongolei, einem Land, auf das wir uns im Vorfeld besonders gefreut hatten, sind wir nicht überall herzlich aufgenommen worden. Ganz anders war dies jedoch in Usbekistan, wo wir notgedrungen bedeutend länger als geplant einen Zwischenstopp einlegen mußten. Hier haben wir aber erfahren dürfen, was wahre Freundschaft und Gastlichkeit bedeutet. Wir haben dort bei einer einheimischen Familie Anschluss gefunden, die uns in jeder Hinsicht unterstützt und uns sogar in Ihre Mitte aufgenommen hat. Aber auch andere neue und alte Freunde haben wir auf unserem Trip getroffen.

Da waren z.B. die russischen Soldaten, die uns weiterhalfen, als unsere Karten mitten in Russland nicht mehr stimmten; der russische Motorradfahrer, der uns auf dem Weg nach Ulan Bator ein Stück begleitete und uns an dubiosen Mautstellen behilflich war; die mongolische Familie, bei denen wir zum Essen eingeladen waren, der kasachische Weltenbummler und Olympiabotschafter, den wir an der Grenze zu Kasachstan kennengelernt haben; Falk, der uns in Alma Ata hilfreich zur Seite stand; Tim, der uns in Usbekistan fast 2 Wochen seine Hilfe zuteil werden ließ; Tolga, unser türkischer Motorradfahrerfreund, der uns in Istanbul bei der Einfuhr der Bikes behilflich war und vor Ort tatkräftig unterstützte und Kerstin mit Boris, die wir in Georgien besucht haben, die uns Unterkunft boten und bei einem Ausflug in den Kaukasus begleiteten... Dies sind Begegnungen gewesen, die wir so schnell nicht vergessen werden.

Insgesamt war die Reise für uns beide ein besonderes Erlebnis von bleibender Dauer. Ich denke da z.B. auch an die Aktion, als wir die riesige KTM Flagge am Registan-Platz in Samarkand, einem der seit über 2.000 Jahren bedeutendsten Plätze in Zentralasien, genau an der Stelle gehisst habt, wo normalerweise nur die Nationalflagge hängt...

Dies alles wäre jedoch nicht möglich gewesen, hätten wir die Reise im Vorfeld nicht bereits akribisch geplant. Besonders die Vorbereitung der Bikes war hier mit ausschlaggebend für den Erfolg unserer Abenteuertour. Nunmehr können wir behaupten, dass sich alle unsere Umbauten, die wir an unseren KTM Adventure Motorrädern in Eigenregie vorgenommen haben, bewährt haben.

Auf den folgenden Seiten könnt Ihr unsere Reise, den Asien Express, hautnah erleben. Ihr findet hier ein Tourtagebuch, das die gesamte Tour noch einmal Revue passieren lässt. Sämtliche Fakten für dieses Tagebuch stammen aus Nachrichten, die wir täglich per SMS in die Heimat geschickt haben. Auch die Bildergalerie beinhaltet Fotos, die wir, sofern einmal vorhanden, per Mail nach Hause gesandt haben. Im Tourtagebuch könnt ihr auch die Schwierigkeiten und Probleme nachlesen, mit denen wir unterwegs zu kämpfen hatten. Des weiteren sind auch ein paar Videos von der Abfahrt und von der Ankunft zu finden. Selbstverständlich darf hier auch unser Live-Telefonbericht aus dem Ural-Werk in Irbit nicht fehlen. Insgesamt war unsere Abenteuerreise Asien Express mit dem Motorrad kein Spaziergang. Wir können nur jedem raten sich auf so eine Reise gründlichst vorzubereiten, so wie wir das getan haben. Trotzdem ist man vor Überraschungen nicht gefeit. Jedoch lässt sich mit ein bisschen „Maut“ hier und ein bisschen Bakschisch dort allerhand erreichen. Wir sind schlußendlich glücklich, dass wir uns unseren Traum erfüllen konnten…

Viel Spaß beim Lesen und stöbern wünschen Rene und Andy.

Modelle

Mietmotorräder

450 Adventure X-treme

Faszination Langstrecke